Die STRENGER-Stiftung

Mit der Gründung der STRENGER-Stiftung im Jahr 2001 beschlossen Ingrid und Senator h. c. Karl Strenger ihr soziales Engagement zu bündeln, um es gezielt für die Bereiche Wohnungslosenhilfe, Naturschutz und Bildung einzusetzen.

So entwickelt die Stiftung unter dem Projektnamen HEIMSTARK an verschiedenen Standorten Häuser, die als modernes Wohnmodell für obdachlos gewordene Menschen dienen. Das erste Haus mit sechs Apartments wurde im Jahr 2011 in Ludwigsburg errichtet. Das zweite HEIMSTARK-Haus eröffnet voraussichtlich im Sommer 2018 in Stuttgart-Zuffenhausen.

Im Bereich Bildung unterstützte die STRENGER-Stiftung den Studenten Hernando Mondal aus den Philippinen mit einem Stipendium in Höhe von 20.000 Euro. Mondal spezialisierte sich an der Universität Hohenheim im Fachgebiet Agrarwissenschaften, um dieses Wissen später erfolgreich in seiner Heimat einzusetzen.

In Kooperation mit der Organisation Naturlife-International fördert die Stiftung auch aktiv den Naturschutz, indem sie beispielsweise in der Region naturnahe Lebensräume wiederherstellt.